Hautcheck, Hautkrebsvorsorge oder Hautscreening – für diese präventive Untersuchung gibt es viele Bezeichnungen.

In unserer dermatologischen Praxis werden Sie von erfahrenen Fachärzt/-innen untersucht, die auf Basis Ihres individuellen Risikoprofils auch sinnvolle Untersuchungsintervalle für Kontrollen festlegen.

Unsere Vorsorgeverfahren 

Wie häufig eine Untersuchung sinnvoll ist, hängt von Ihrem individuellen Risikoprofil ab, welches von einer Fachärztin oder einem Facharzt festgelegt wird. Natürlich erinnern wir Sie auf Wunsch an Ihren nächsten Vorsorgetermin.

In unserer Praxis in Köln finden die Vorsorgeuntersuchungen mit modernen Auflichtmikroskopen und computergestützter Dokumentation (Videodermatoskopie) statt. So können wir Hautveränderungen über einen längeren Zeitraum beobachten und exakt einstufen. Dadurch werden unnötige Operationen vermieden und notwendige Operationen präzisiert.

Hautkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen. Sofern er früh erkannt wird, ist er fast immer heilbar. Am Dermatologikum Köln werden jährlich mehrere Tausend Patientinnen und Patienten mit Hautkrebs behandelt. Häufig liegt ein heller bzw. weißer Hautkrebs vor (Spinaliom oder Basaliom). Bei ca. 10 % der Fälle handelt es sich um Schwarzen Hautkrebs (maligne Melanom).

Häufige Fragen zu diesem Thema

Die Anzeichen können sehr unterschiedlich ausfallen und sind von der jeweiligen Hautkrebs-Form abhängig.

Der weiße Hautkrebs präsentiert sich häufig als nicht heilende Wunde und wird so beispielsweise als „hartnäckiger Pickel“ auf der Nase oder an der Wange verkannt.

Der schwarze Hautkrebs hingegen kann sich in Gestalt eines Pigmentmals zeigen, das sich schnell in Form, Farbe oder Größe ändert.

Grundsätzlich gilt, dass jede Hautveränderung, die neu aufgetreten ist und schnelles Wachstum zeigt, abklärungsbedürftig ist.

Dies ist von der individuellen Ausgangssituation abhängig. Die Faktoren Hauttyp, Vorgeschichte, Sonnenexposition und Medikamenteneinnahme bestimmen die Festlegung des notwendigen Intervalls. In den meisten Fällen ist eine jährliche Hautkrebsvorsorge ausreichend.

Die Auflichtmikroskopie erlaubt durch technische Funktionen (Vergrößerung, bestimmte Beleuchtungsmodi) eine präzisere Einstufung von Hautveränderungen als es dem menschlichen Auge allein möglich wäre.

Wir empfehlen in Ergänzung zur Vorsorgeuntersuchung einen „Selbstcheck“ pro Monat. Dieser dient dazu, ein Gefühl für die eigene Haut zu entwickeln und neue oder sich rasch verändernde Hautveränderungen früh zu erkennen und dann hautärztlich zur weiteren Abklärungen vorzustellen.

Nein, die Vorsorgeuntersuchungen sind nicht schmerzhaft.

Mehr aus diesem Fachbereich

Sie haben Fragen?

Wir helfen gern und stehen Ihnen für Fragen oder Feedback zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Montags bis Donnerstag 07:00 bis 20:00 Uhr
Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr

Kontakt

Dermatologikum Köln
Schillingsrotter Str. 39-41 | 50996 Köln

mail@haut-zentrum.com | 0221 39800 200

Alle Versicherten einer gesetzlichen Krankenkasse können die privatärztliche Behandlung als Selbstzahler in Anspruch nehmen.
Die Abrechnung der ärztlichen Leistungen erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).